Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Fortbildungsstätte Erfurt

Die Fachschule für Gartenbau in Erfurt gehört zu den traditionsreichen gartenbaulichen Bildungsstätten in Thüringen. Mit der Gründung hat sie sich der Aus- und Fortbildung der im Gartenbau tätigen Menschen bis in die Gegenwart verpflichtet.
Heute hat sie sich zu einem anerkannten Bildungszentrum im Bundesland Thüringen entwickelt. Die Absolventen unserer Einrichtung haben heute einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung zukunfts- und wettbewerbsfähiger Gartenbauunternehmen, auch über die Grenzen Thüringens hinaus.

Fortbildungsstättenüberblick

Der Fachschule des Lehr- und Versuchszentrums Gartenbau stehen moderne Unterrichtsräume und eine Handbibliothek zur Verfügung.
Die Demonstrationsanlagen der verschiedenen Fachbereiche im Freiland zeigen die praktische Anwendung der Lerninhalte.
Im Arboretum, dem Lehrgarten sowie den weitläufigen Versuchsflächen aller Fachgebiete des Gartenbaus können die Fachschüler ihre Pflanzenkenntnisse vertiefen sowie verschiedene Kulturführungen und Anbausysteme kennenzulernen.

 

Die moderne Architektur des Seminargebäudes  erlaubt Lernen in angenehmer Atmosphäre. Der Fachschule stehen fünf unterschiedlich große Seminar- und Unterrichtsräume mit moderner Präsentationstechnik zur Verfügung. Das PC-Kabinett ist mit 20 Computerarbeitsplätzen ausgestattet. Hier wird mit aktuellem Office-Paket, moderner Branchensoftware gearbeitet und im Internet recherchiert.

 

Die Versuchs- und Demonstrationsanlagen des gartenbaulichen Versuchswesens geben Einblicke in aktuelle Versuche und werden intensiv in den Unterricht einbezogen. Im Arboretum und allen anderen Außenanlagen können die Fachschüler ihre Pflanzenkenntnisse jederzeit vertiefen. Bei schönem Wetter wird das „Grüne Klassenzimmer“ für Unterricht und Pause genutzt.

 

Die Unterbringung der Fachschüler erfolgt je nach Kapazität in modern und zweckmäßig eingerichteten Zweibettzimmern. Ein vertretbarer Mietpreis ist dafür zu entrichten. Das Wohnheim verfügt über WLAN-Anschluss sowie über einen Küchentrakt auf jeder Etage für Selbstversorger. Für die Freizeitgestaltung stehen verschiedene Gemeinschafts- und Fitnessräume zur Verfügung. Parkplätze sind im Gelände vorhanden. Die Anmeldung für einen Wohnheimplatz kann gleichzeitig mit der Fachschulanmeldung erfolgen.

 

Über die hauseigene Kantine werden die Fachschüler in der Regel von Montag bis Freitag verpflegt. Die Teilnahme an der Vollverpflegung ist möglich. Unsere Küche bietet vegetarische Kost nach Bedarf an. Fachschüler, die nicht im Wohnheim übernachten, können hier ebenso mit Frühstück und Mittag versorgt werden.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: