Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Schulalltag

bei uns ...

... Exkursionen, Projekte und Weiteres

 

 

Die Einen gehen - die Anderen kommen ...

Ein Blick zurück sei uns noch gestattet. Der Abschluss unserer Wirtschafter- sowie Technikerklasse fand auf der Buga statt. Unsere neue Technikerklasse 21-23 beginnt ganz entspannt mit einer Exkursion zur Buga ... bei herrlichem Sommerwetter. Logisch, dass die Themengärten des FGL e.V. auf dem ega-Gelände erster Anlaufpunkt waren. Dort konnten die neuen Fachschüler gleich sehen, was sie zukünftig alles beherrschen sollen. Der Petersberg, als weiterer Bugastandort in Erfurt, legt den Fokus auf Erfurter Gartenbautraditionen. Interesse fanden die alten Gemüsesorten, die im Festungsgraben von "Anfang" bis "Ende" - von kleiner Pflanze bis Samengewinnung gezeigt werden. So hat man das ja auch noch nicht gesehen -  es wird spannend für die "Neuen" - wetten?!

Fachschulkolloquium 2021

Die Projektarbeit der Technikerklasse Te 19-21 in der FR GaLaBau hatte auch in diesem Jahr einen sehr praktischen Hintergrund. Geplant werden sollte die "Umgestaltung der Freifläche des ehemaligen Schaugartens des TLLLR Jena"  - so das Thema. Dafür wurde am 18. Juni 2020 von den Schülern das Gelände aufgemessen. Diese Daten dienten als Grundlage der folgenden Planungen mit der sich drei Projektgruppen in den Folgemonaten auseinander setzten. Am 25. Juni 2021 wurden alle drei Entwürfe dem Auftraggeber komplex vorgestellt. Bauliche Anlagen, passende Vegetationsgestaltung und der finanzielle Kostenaufwand sind nur einige wichtige zu beleuchtende Aspekte. Diese Projekte sind in ihrer Erarbeitung eine Symbiose aller Unterrichtsfächer, am konkret vorgesehenen Praxisauftrag angewendet.  Am Ende der Veranstaltung konnten die Gäste im Rahmen eines Wettbewerbs ihr Votum für die Entwürfe abgeben, getreu dem Motto: Es kann nur einen "Sieger" geben, gewonnen haben jedoch alle!

Techniker und Meister auf der BUGA

Endlich! Exkursion auf die Buga! ... und dann noch bei diesem herrlichen Sommerwetter.  Die Technikerklasse der FR GaLaBau besichtigte die Themengärten des FGL e.V. und erhielten dort Erläuterungen zum Inhalt der Themengärten. Beeindruckt von den großen Parkbäumen auf dem Gelände fanden wir unter diesen den idealen Platz für die Pause. Die "Vegetationstechnik", die "Bautechnik" und der "Spielplatzbau" standen als Schwerpunktbereiche auf dem Plan. Wir sahen an verschiedenen Praxisbeispielen, mit welchen Ideen diese umgesetzt werden können, z.B. bei der Durchführung einer präzisen Sommerbepflanzung, Wegebeläge und Beeteinfassung sowie Gestaltung von Übergängen bei unterschiedlichen Anschlusshöhen. Am Ende des Tages "prüften" wir die Spielplatztauglichkeit. Einige Tage später besuchte auch die Meisterklasse die Buga.

Moderne digitale Ausrüstungen für die Fortbildung vorgestellt

Der digitale Fortschritt lässt sich nicht aufhalten und wir halten bei der Fortbildung unserer Absolventen mit. Aus diesem Grund laden wir uns regelmäßig Gastreferenten ein, die im Unterrichtsfach "Vermessung" moderne digitale Technik vorstellen und erläutern. Für die Abschlussmeisterklasse fand dieses Seminar auf höchstem Niveau statt. Vorgestellt wurden z.B. ein digitales Tachymeter, satellitengesteuerte Vermessungstechnik sowie deren Einsatzgebiete. Nicht nur anschauen, nein, handhaben ... anwenden ... üben ... sind die Schritte. Die zukünftigen Meister und Techniker des Garten- und Landschaftbaus waren ganz bei der Sache. Unsere Absolventen werden zukünftig diese Technik bei Aufmaßen und Bauausführungen in Kopplung mit CAD-Programmen anwenden.

Planung für Beratungsbereich

Am 20.1.2021 stellten die Fachschüler der Technikerklasse 19/21 ihre Entwürfe für die Umgestaltung des ehemaligen Schaugartens auf dem Gelände des TLLLR Jena vor. Die Gäste vom TLLLR in Jena waren gespannt und zeigten sich beeindruckt von den kreativen Ideen. Alle FachschülerInnen hatten 10 min Zeit, den eigenen Entwurf zu präsentieren. In der anschließenden Fragerunde konnten Details besprochen und Ideen hinterfragt werden. Projektziel ist es, einen Beratungsbereich im Freien zu schaffen, der unterschiedlich genutzt werden kann. In diesem sollen sich die vielseitigen Aufgaben des TLLLR gestaltungsmäßig wiederfinden. Das ist allen gelungen. Nach der gemeinsamen Auswertung wird in Gruppen am Thema weitergearbeitet.  

Der mit Abstand beste Zeichenkurs!

Philipp Würll Technikerklasse 19/21,  11.11.2020

Am vergangenen Wochenende den 6. und 7. November 2020 fand für die Fachschüler des Lehr- und Versuchszentrums Gartenbau in Erfurt ein Zeichenkurs unter besonderen Bedingungen statt.
Um den Einstieg in das Planen von Freiräumen und Außenanlagen sowie das Zeichnen von Entwurfsskizzen bis hin zum fertigen Entwurf zu erleichtern, luden wir den Landschaftsarchitekten Carsten Iwan zu uns ein.
Mit seiner lockeren und direkten Art hatte er uns schnell in seinen Bann gezogen.
Voller Bewunderung folgten wir seinen Zeichenkünsten. Nach kurzer Zeit waren unsere anfänglichen Unsicherheiten verschwunden und wir waren ermutigt, die eigenen Ideen auf Papier zu bringen.
Auch wenn es etwas unzeitgemäß erscheint, heute noch von Hand zu zeichnen, ist es sehr hilfreich, dieses Handwerk zu beherrschen. So können schon Skizzen vor Ort im Beratungsgespräch entstehen und den Kundinnen und Kunden eine Vorstellung dessen geben, wie der Freiraum einmal gestaltet werden könnte.
Mit von Hand gezeichneten Plänen kann ein ganz eigener Stil ausgedrückt werden und er lässt Platz für Vorstellung und Fantasie.

„Es sind vor allem visualisierte Ideen, die uns bewegen.“ – Carsten Iwan

Nach zwei intensiven und anstrengenden Tagen war eine gute Grundlage geschaffen, so dass das Handwerk der Handzeichnungen nun auch in unsere Praxis einfließen kann.

BUGA aus der Kiste

Eine Pflanzaktion mit Schulkindern wurde zu einem besonderen Erlebnis. In Erfurt sind in einem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Erfurt, der Fachschule Gartenbau und Grundschulen Zwiebeln für Frühjahrsblüher gesteckt worden. Unter Anleitung und besonders unter der Obhut unserer Fachschüler der Technikerklasse 19-21 hatten die Grundschüler viel Freude beim Lernen im Freien. Ziel der Aktion sind viele blühende Grünstreifen an den Einfallsstraßen Erfurts, die unsere Gäste im BUGA-Jahr 2021 begrüßen werden.

Ministerpräsident Bodo Ramelow zu Gast am LVG in Erfurt

Am 05.09.2020 eröffnete der Ministerpräsident Bodo Ramelow am LVG in Erfurt den Landschaftsgärtner-Cup Hessen-Thüringen 2020. Junge Nachwuchs-Landschaftsgärtner präsentierten an diesem Tag ihren Ausbildungsberuf und zeigten im Leistungsvergleich, was sie können. Im Gespräch mit den angehenden Landschaftsgärtnern ließ sich Bodo Ramelow die komplexe Wettbewerbsaufgabe vorstellen und zeigte großes Interesse an den Themen der Landschaftsgärtner.

Aufmaß für die anstehende Projektarbeit der Technikerklasse Te 19-21

Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein - so ein viel zitierter Spruch! Nur nicht an diesem Tag - am Donnerstag, den 18. Juni 2020 haben wir das Gelände für die Projektarbeit der Technikerklasse Te 19-21 in der FR GaLaBau aufgemessen. Pünktlich um 8 Uhr hat der Himmel seine Schleusen geöffnet und das für die Natur so wichtige Nass prasselte den ganzen Tag auf uns nieder. Bei Dauerregen war das Motto des Tages "Aufgeben gilt nicht", denn Gärtner sind ja nicht aus Zucker!

Um 14 Uhr waren dann endlich alle Daten erfasst und die Technik konnte wieder verpackt werden. Heißer Tee und Kaffee im Aufenthaltsraum des Pavillons "Nachwachsende Rohstoffe" auf dem Gelände des TLLLR in Jena versöhnte etwas mit dem Wetter. Hoffentlich stimmen die erfassten Daten? Das wird der Ausdruck des Aufmaßplanes zeigen. Dieser ist dann die Grundlage der folgenden Planungen für das Projekt unserer Technikerklasse.

Exkursion der Fachschulklasse Te 2019-2020 ins Rosarium Sangerhausen

Bei bestem Ausflugswetter haben wir am 30. Juni 2020 mit der Fachschulklasse Te 19-21 das Rosarium in Sangerhausen besucht. Der ehemalige Gärtnermeister des Rosariums, Herr Matern, führte uns rund 2 Stunden fachkundig über das Gelände. Er gab uns praktische Tipps zur Rosenpflege. Wir haben viele Anregungen mitgenommen, wie wir als Landschaftsgärtner unsere Kunden beraten können. Was sind aktuelle Trends in der Rosenzucht? Wie erkenne ich eine gesunde Rose? Wann werden Rosen am besten geschnitten? Und viele Fragen mehr... Herr Matern hatte immer eine Antwort. Auch wenn nicht jeder ein Rosenliebhaber ist, konnten wir uns dieser Pracht nicht entziehen - Rosen in vielfältigen Farben und Formen und die meisten in voller Blüte. Unter den rund 8.600 präsentierten Rosensorten ist für jeden Geschmack etwas dabei - aber die eine Lieblingsrose zu finden, das war schwer. Fazit - das Rosarium Sangerhausen ist zu dieser Jahreszeit immer eine Reise wert.

Eingang ins Rosarium
Gruppe Fachschüler an Rabatte
Nahaufnahme Blüten
Schülergruppe und Fachlehrer im Rosarium Sangerhausen
Schülergruppe im Rosarium Sangerhausen
Schülergruppe und Fachlehrer vor Rosenhecke im Rosarium Sangerhausen
Fachschüler vor einem Blumenbeet in einem städtischen Park

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: