Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Lehrgänge im Überblick

Auf dieser Seite können Sie sich über alle angebotenen Ausbildungslehrgänge in einer Kurzübersicht informieren.

Lehrgangsinhalte

Die Lehrgangsinhalte werden analog dem AuGaLa-Kursprogramm mit den für die Ausbildung zuständigen Stellen der Bundesländer abgestimmt. Die Lehrgangsprogramme und  –inhalte sowie die Aufteilung in Pflicht- und Wahlpflichtlehrgänge werden durch die Berufsbildungsausschüsse festgelegt.

Für alle Fachrichtungen gibt es Rahmenausbildungspläne, die durch die entsprechenden Gremien bestätigt sind. Die Ausbildung erfolgt für alle 7 gärtnerischen Fachrichtungen, einschließlich der Ausbildung von Gartenbauwerkern.

Unser Lehrgangsangebot

Produktionsgartenbau

  • für die Fachrichtungen Zierpflanzengärtnerei, Gemüsebau, Friedhofsgärtnerei, Obstbau, Staudengärtnerei

    Die Lehrgangsteilnehmer können sich durch praktische Übungen zahlreiche Kenntnisse und Fertigkeiten zu Arbeitstechniken der Vermehrung und Weiterkultur von Pflanzen aneignen. Beim Aussäen, Pikieren, Topfen von Kulturpflanzen sowie der Stecklingsvermehrung tauschen die Lehrgangsteilnehmer Ihre Erfahrungen aus und wenden praxisübliche Produktionsverfahren an. Sie bearbeiten Bodenflächen, führen Pflanzarbeiten aus und bauen Fließmatten- und Tröpfchenbewässerungen auf. In unserem Ausbildungsgewächshaus können die Lehrgangsteilnehmer moderne Ausstattungen von Gewächshäusern betrachten, aktuelle Klimadaten erfassen und selbst am Klimacomputer die Steuerung und Regelung des Gewächshausklimas trainieren. Sie informieren sich über Kulturabläufe bei unterschiedlichen  Kulturarten und erlangen Pflanzenkenntnisse. 

  • für die Fachrichtung Baumschule

    Im Lehrgang können durch praktische Übungen Kenntnisse und Fertigkeiten zu Arbeitstechniken der Vermehrung und Weiterkultur von Gehölzen vertieft werden. Bei der Anwendung von Arbeitsverfahren zur Aussaat, Veredelung, Steckholz- und Stecklingsvermehrung und zum Ausstellen von Kulturen tauschen die Lehrgangsteilnehmer Ihre Erfahrungen aus und wenden praxisübliche Produktionsverfahren an. Sie stellen eine Tropfbewässerung bei Containerpflanzen her und führen die Übungen in Pflanzenbeständen im Freiland und Gewächshaus durch. Die Lehrgangsteilnehmer bearbeiten Bodenflächen, stecken Steckhölzer in Vermehrungsbeete, lernen Arbeitsverfahren der In-Vitro-Vermehrung kennen und erfassen aktuelle Klimadaten zur Steuerung und Regelung des Gewächshausklimas. Sie informieren sich über Kulturabläufe bei unterschiedlichen Kulturarten und erlangen Pflanzenkenntnisse.

  • für die Fachrichtungen Zierpflanzengärtnerei, Gemüsebau, Friedhofsgärtnerei, Baumschule, Obstbau, Staudengärtnerei

    Durch praktische Übungen werden im Lehrgang Kenntnisse und Fertigkeiten zur Anwendung von biologischen, biotechnischen, physikalischen und chemischen Pflanzenschutzmaßnahmen nach guter fachlicher Praxis vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer betrachten aktuelle Schadbilder, bestimmen die Schadursachen und erwerben Pflanzenkenntnisse. Sie erfahren, welche Pflanzenschutzmaßnahmen zur Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten im Rahmen des integrierten Pflanzenschutzes geeignet sind und informieren sich über die gültigen Rechtsgrundlagen. Bei fachpraktischen Unterweisungen erlernen die Lehrgangsteilnehmer den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und -verzeichnissen sowie das Ansetzen von Pflanzenschutzmittellösungen. Sie üben das Ausbringen von zugelassenen Pflanzenschutzmitteln mit Mittelersatzstoffen bei Pflanzenbeständen im Freiland und Gewächshaus und setzen Nützlinge ein. Dabei nutzen sie unterschiedliche Pflanzenschutzgeräte und dokumentieren praxisüblich die Arbeitsvorgänge. 

  • für die Fachrichtungen Zierpflanzengärtnerei, Friedhofsgärtnerei, Baumschule, Staudengärtnerei

    Die Lehrgangsteilnehmer erhalten Einblicke zum Beraten und Verkaufen im Gartenbau. Es werden Ziele und Möglichkeiten der Präsentation von gärtnerischen Produkten in Außenbereichen, Innenbereichen, im Laden und in Schaufenstern aufgezeigt. Beim Aufbau von themenbezogenen Warenpräsentionen für verschiedene Verkaufsbereiche können die Lehrgangsteilnehmer neben Kenntnissen zur Verwendung von Ausstattungen, Pflanzen, Accessoires und Zusatzprodukten auch Fertigkeiten im Umgang mit zahlreichen Materialien zur Gestaltung erwerben. Sie üben u.a. das Straußbinden, Verpacken von Pflanzen als Geschenk, das Anfertigen von Gefäßbepflanzungen zu unterschiedlichen Anlässen und stellen ihre Waren in den Präsentationsflächen aus. Die Lehrgangsteilnehmer informieren sich  über Serviceleistungen und Beratung von Kunden. Durch Rollenspiele trainieren Sie das Verkaufen der Waren bei unterschiedlichen Kundentypen und wenden Verkaufsargumente an. 

  • Im Grundlehrgang werden Pflanzenkenntnisse  insbesondere  für  Beet-und Balkonpflanzen, Zimmerpflanzen vermittelt sowie  Übungen zur Bodenbearbeitung, zu Aussaatverfahren und zu Arbeiten an der Pflanze durchgeführt. Die Lehrgangsteilnehmer können sich über die Gewächshaustechnik und Materialien im Produktionsgartenbau informieren.

    Im Aufbaulehrgang erfolgt die Vermittlung von Pflanzenkenntnissen, insbesondere für Schnittblumen, Schnittgrün und  Ziergehölzen. Es werden Übungen zur Pflanzung, Vermehrung von Pflanzen und zur Gefäßbepflanzung durchgeführt.  Die Lehrgangsteilnehmer  eignen sich  Kenntnisse zu  Pflanzenerkrankungen und zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln an.

    Außerdem können sich die Lehrgangsteilnehmer über Warenpräsentationen und die Vermarktung von Pflanzwaren in der Praxis informieren.

Ausbilder*in

Stefan Henfling
+49 361 574157-758
Telefax: +49 361 574157-777
stefan.henfling@tlllr.thueringen.de

Jeannette Kaliner
+49 361 574157-753
Telefax: +49 361 574157-777
jeannette.kaliner@tlllr.thueringen.de

Garten- und Landschaftsbau

  • Die Teilnehmer sollen im Rahmen von Projektarbeiten mit  der handlungsorientierten Ausbildung vertraut gemacht werden. Die Projekte umfassen die Planung und Ausführung einer Pflanzfläche  sowie die Baumpflanzung / Verankerung. Des Weiteren werden umfassende Pflanzenbestimmungen durchgeführt und deren Verwendung besprochen.

  • Im Lehrgang werden Ausbildungsinhalte aus den Bereichen der Vermessung und der Baustellenabwicklung vermittelt. Mit Hilfe von Leittexten u.a. üben die Auszubildenden das Lesen und Verstehen von Ausführungsplänen und Leistungsverzeichnissen. Im Rahmen von Projektarbeiten wird der Umgang mit dem Baunivelliergerät angewendet, sowie ein Baustellenaufmaß und Kontrollmessungen durchgeführt.

  • Im Lehrgang werden  Ausbildungsinhalte aus den Bereichen Arbeiten mit Natursteinen, Wegeaufbau, Pflastern sowie zu Trockenmauer- und Treppenbau vermittelt. Mit Hilfe von Leittexten und Präsentationen werden u.a. Möglichkeiten einer Mauerbepflanzung, Treppenbau- und Mauerwerksbauarten, die Konstruktion des Oberbaus für Wege und die Arbeitsverfahren des Pflasterns erarbeitet. In  Projektarbeiten werden alle Arbeiten, einschließlich das Führen eines Bautagebuches praktisch durchgeführt.

  • Im Lehrgang werden Pflanzenkenntnisse und Ausbildungsinhalte zur Verwendung von Stauden nach Lebensbereichen und Pflegemaßnahmen vermittelt. Mit Hilfe von Leittexten und Präsentationen werden  die Standortwahl, Pflanzarbeiten sowie Pflegemaßnahmen für Stauden erarbeitet. Es werden im Rahmen von Projektarbeiten die Vorbereitung und Pflanzung von Staudenanlagen nach Lebensbereichen einschließlich einer Fertigstellungspflege durchgeführt.

  • Im Lehrgang werden Pflanzenkenntnisse und Ausbildungsinhalte zum Bau und der Bepflanzung einer Wasseranlage vermittelt. Mit Hilfe von Leittexten und Präsentationen werden das Herstellen von Bauwerken in Außenanlagen und das Ausführen von vegetationstechnischen Arbeiten sowie Materialarten, Wassertechnik, Uferbefestigungen erarbeitet. Im Rahmen von Projekten werden beim Bau einer Teichanlage u.a. der Einbau einer Teichfolie einschließlich der standortgerechten Pflanzenauswahl und Bepflanzung nach Teichzonen durchgeführt.

  • Im Grundlehrgang werden Pflanzenkenntnisse mit dem Schwerpunkt der Wintererkennung von Bäumen und Sträuchern, Kenntnisse zu Baumanbindungen vermittelt und eine Projektarbeit mit dem Thema Verwendung von Pflanzen durchgeführt.

    Der Aufbaulehrgang ist ein zeitlich und sachlich gemischter Lehrgang. Zum einen werden Grundlagen der Vermessung, wie Lagemessung, Konstruktion von rechten Winkeln und das Arbeiten mit dem Nivelliergerät vermittelt und zum anderen werden Natursteinarbeiten wie zum Beispiel Zeilen- und Reihenpflaster und Mauerbau durchgeführt.

Ausbilder

Martin Sünderhauf
+49 361-57 41 57 735
Lehrwerkstatt
martin.suenderhauf@tlllr.thueringen.de

Sebastian Grüßung
+49 361-57 41 57 735
Lehrwerkstatt
sebastian.gruessung@tlllr.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: