Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Zentraler Standort in Jena

Untersuchungswesen und Fachrechtskontrollen

Die Abteilung Untersuchungswesen und Fachrechtskontrollen ist das staatliche Zentrallabor für die Land- und Forstwirtschaft sowie den Gartenbau in Thüringen und führt die landwirtschaftlichen Fachrechtskontrollen gem. VO (EU) 2017/625 sowie die Marktüberwachung für pflanzliche und tierische Erzeugnisse einschließlich Geoschutz durch.

Information

Fachliche Stellungnahmen und Empfehlungen für das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, nachgeordnete Behörden und die landwirtschaftliche Praxis basieren auf wissenschaftlichen Untersuchungs- und Versuchsergebnissen.

Durch die organisatorische Zusammenführung von risikoorientierter und anlassbezogener Vorortkontrolle, Probenahme, Untersuchung und Bewertung wird ein schnelles, gerichtssicheres Verwaltungshandeln ermöglicht. Die Prüfung, Weiterentwicklung und Validierung analytischer Methoden sowie die Einführung neuer Analysenverfahren sichert ein modernes, bedarfsgerechtes Untersuchungsangebot.

Organik
Mikrobiologie
Anorganik
Bodenphysik
Analytik Futtermittel

 

Das Untersuchungswesen ist ein: 

  • akkreditiertes Labor nach DIN EN ISO/IEC 17025 (seit 1997)
  • akkreditiertes Labor der International Seed Testing Association ISTA (seit 1997)
  • Nationales Referenzlabor für Futtermittelzusatzstoffe gem. VO (EG) 378/2005 (seit 2005)
  • zugelassenes Labor der Sicherheitsstufe S2 gemäß Infektionsschutzgesetz
  • benanntes phytopathologisches Labor für amtliche Proben des Pflanzenschutzdienstes gemäß Art. 37 Kontrollverordnung (EU) 2017/625
  • GLP-Zertifizierung gem. §19b Abs. 1 Chemikaliengesetz als „Geschlossenes Archiv“ (seit 2021)

Die Abteilung ist für die Kompetenzprüfung und analytische Qualitätsüberwachung privater Laboratorien im Rahmen der Notifizierung für Untersuchungen gem. Klärschlammverordnung (AbfKlärV), Bioabfallverordnung (BioAbfV) und Düngeverordnung (DüV) verantwortlich. Mitarbeiter/innen der Abteilung vertreten das TLLLR im Verband der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten (VDLUFA).

Staatliche Kontrollen erfolgen in den Bereichen Düngung und Bodenschutz, Pflanzengesundheit und Pflanzenschutz, der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung sowie der Saatgut-, Futtermittel- und Marktüberwachung landwirtschaftlicher Produkte. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Cross Compliance Kontrollen im Rahmen der Agrarförderung.

Auf der Grundlage der „Kooperationsvereinbarung Landwirtschaftliches Untersuchungswesen Mitteldeutschland“ mit der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) Sachsen-Anhalt und der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL) Sachsen erfolgt eine arbeitsteilige Zusammenarbeit bei der Durchführung kostenintensiver Spezialanalysen sowie bei schnellen Kontrollanalysen in Havariefällen mit hohem gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gefährdungspotential.

Übersicht

Probenlogistik/Probenahme

Probenanlieferung, Probenehmer und Kontrolleure im landwirtschaftlichen Bereich

weitere Informationen

Laborzulassungen und -empfehlungen

Untersuchungswesen und Fachrechtskontrollen

weitere Informationen

Boden- und Düngemitteluntersuchung

Chemische Boden- und Düngemitteluntersuchung

weitere Informationen

Futtermittel- und Agrarproduktuntersuchung

Untersuchung von Futtermitteln und Agrarprodukten

weitere Informationen

Mikrobiologie

Mikrobiologische Untersuchungen von Futtermitteln, Ernteprodukten, Wasser, Böden, Düngemitteln etc.

weitere Informationen

Saatgut

Anerkennung von Saatgut und Pflanzkartoffeln

weitere Informationen

Phytopathologie

Untersuchungen von Pflanzenkrankheiten

weitere Informationen

Marktüberwachung

Zulassungen und Registrierungen von Betrieben

weitere Informationen

 

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: