Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Probenahme

Probenahme

Die Außendienstmitarbeiter  des Thüringer Landesamtes für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) sind unter anderem für die amtliche Probenahme von Boden, Pflanzen, Ernteprodukten, Futtermitteln, Saatgut, Düngemitteln, Klärschlamm und Kompost im Rahmen von Fachdienstaufgaben des TLLLR verantwortlich.

Sie sind ausgebildete und zugelassene Probenehmer und weisen sich mit Ausweis als amtliche Probenehmer aus.

Informationen

Die Außendienstmitarbeiter arbeiten nach dem Territorialprinzip und sind in ihrem Arbeitsgebiet für alle Probenahmearbeiten zuständig. Sie können auch von Landwirtschaftsbetrieben und Institutionen im Agrarbereich für die Durchführung  von amtlichen, juristisch anerkannten Probenahmen angefordert werden.

Sie sind als amtliche Probenehmer und Kontrolleure im landwirtschaftlichen Bereich ausgebildet und werden regelmäßig geschult. Die Außendienstmitarbeiter sind mit ihrer Kompetenz für die genannten Probenahmen im Prüflaboratorium der Abteilung Untersuchungswesen und Fachrechtskontrollen des TLLLR durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.

Die Ausbildung, Schulung und Zulassung der Probenehmer von Privatlaboratorien, Dienstleistungs- unternehmen und Landwirtschaftsbetrieben kann von der Abteilung Untersuchungswesen und Fachrechtskontrollen aus personalkapazitiven Gründen seit 2015 nicht mehr geleistet werden.

Hinweise zur sachgerechten Probenahme bei Böden, Pflanzen, Ernteprodukten und Düngestoffen sind den entsprechenden  Merkblättern/ Fachinformationen zu entnehmen.

Bei Aufklärung von Sachverhalten und Rechtsstreiten mit chemisch-analytischem Untersuchungsbedarf im privatrechtlichen Bereich ist es wichtig, von Anfang an Sachverständige zu beauftragen, die ggf. eine juristisch belastbare Probenahme und Untersuchung organisieren. Für den landwirtschaftlichen, gärtnerischen und forstlichen Bereich sind in Thüringen und anderen Bundesländern Sachverständige zugelassen und vereidigt.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: