Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

2. Thüringer Schweinegipfel


Am 02.02.2023 diskutieren Landwirte und Experten in Waltershausen über eine zukunftsfähige Schweinhaltung.

Sau mit Ferkeln beim Säugen

Ausrichter der Veranstaltung sind die Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS) und der Thüringer Bauernverband e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Rind und Schwein, dem Netzwerk Fokus Tierwohl sowie dem Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum.

Generalthema ist der gesellschaftlich gewünschte Umbau der Schweinehaltung in Deutschland.

Bisher übliche Produktionsbedingungen, die Größe der Bestände, Tierwohl und Tiergesundheit werden zunehmend kritisch hinterfragt und oft ablehnend diskutiert. Veränderungen sind gefordert. Deren Realsierierung geht oft mit hohen Investitionen einher, die in der Folge erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit der Betriebe haben.
Im Rahmen der Veranstaltung soll über Wege diskutiert werden, wie es gelingen kann, Ansprüchen an den Tier- und Umweltschutz sowohl aus fachlicher als auch aus Sicht der Verbraucher zu genügen und dabei wettbewerbsfähig zu bleiben.

Programmabruf und Anmeldung sind über die Internetseite der IGS möglich. Aufgrund der Förderung des Projektes "Fokus Tierwohl" durch das BMEL ist die Teilnahme an der Veranstaltung nach Anmeldung kostenfrei.
 

Termin:            2. Februar 2023, 09.45 - 16.00 Uhr
 
Ort: Freizeitzentrum Gleis3Eck
Steinbachstraße 18
99880 Waltershausen
   

 

       

       

Kontakt

Torsten Weidemann

Pressesprecher

Tel.: +49 361 574041-135
Fax: +49 361 572041-338 ed.negnireuht.rlllt[ta]elletsesserp

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: