Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

TLLLR-Medieninformation 17/2021 Fachschulabsolvent:innen erhalten Abschlusszeugnisse auf der BUGA


Feierliche Zeugnisübergabe an Staatlich geprüfte Wirtschafter:innen und Techniker:innen im Garten- und Landschaftsbau

Fachschulabsolvent:innen erhalten Abschlusszeugnisse auf der BUGA

Im BUGA-Jahr 2021 erhielten die Studierenden der Ein- und Zweijährigen Fachschule für Gartenbau in Erfurt am 16. Juli 2021 ihre Abschlusszeugnisse aus den Händen des Präsidenten des Thüringer Landesamtes für Landwirtschaft und Ländlichen Raum, Herrn Peter Ritschel.

Im feierlichen Rahmen auf der ega wurde Bilanz über zwei Jahre Qualifikation gezogen. Berufsbegleitend haben sich 16 Teilnehmer:innen freitags und samstags auf die Wirtschafterprüfungen vorbereitet. Die besondere Herausforderung bestand in der Vereinbarkeit von Erfordernissen am jeweiligen Arbeitsplatz, der konsequenten Verfolgung der schulischen Ziele und dem Privatleben, welches in den beiden Jahren oft etwas zu kurz kam.
Lohn der Mühen ist das Etappenziel der Fachschulqualifikation, die im Herbst noch mit der Meisterprüfung gekrönt werden soll.

Die Teilnehmer:innen am zweijährigen Vollzeitbildungsgang mit Abschluss zum ‚Staatlich geprüften Techniker‘ absolvierten rund 2500 Unterrichtsstunden, um sich auf künftig anleitende Tätigkeiten oder auch die berufliche Selbstständigkeit vorzubereiten. In beiden Bildungsgängen wird neben der Vermittlung von Kenntnissen immer auch Wert auf starken Praxisbezug gelegt. Neben Übungen sind Exkursionen in verschiedene Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus ein methodischer Ansatz dazu.
Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten hier leider Abstriche gemacht werden. Obwohl überwiegend Präsenzunterricht in den beiden Prüfungsklassen möglich war, kamen im Rahmen des Distanzunterrichts auch eine Schulplattform und Videounterricht zum Einsatz. Trotz guter technischer Voraussetzungen am Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau bedeutete der Umgang mit der neuen digitalen Unterrichtsform anfangs für alle Beteiligten eine Herausforderung, die gemeistert wurde und mittlerweile routiniert genutzt wird.
Mit Sicherheit werden die Erfahrungen dieser Digitalisierungswelle auch künftigen Schülergenerationen zugutekommen und das Methodenspektrum im Unterricht bereichern.

Der Präsident ging in seinen Worten an die Absolventinnen und Absolventen auch auf die lange Tradition des Gartenbaus in Erfurt mit 60 Jahren iga bzw. ega sowie insbesondere 30 Jahren Lehr-und Versuchszentrum Gartenbau in diesem Jahr ein. Gewürdigt wurde dabei der integrative Ansatz der Lehre in der Fachschule – neben den Fachschullehrer:innen unterrichten auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Tätigkeitsbereichen und bringen damit aktuelle Erkenntnisse, unter anderem aus dem gartenbaulichen Versuchswesen, mit ein. Die Absolventinnen und Absolventen bedankten sich für die guten Voraussetzungen am Schulstandort, inklusive der weitläufigen Versuchsanlagen und eines großzügigen Arboretums zum Erwerb von Pflanzenkenntnissen.

Auch künftig begleitet das Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau junge (und junggebliebene) Gärtner:innen auf dem Weg der beruflichen Qualifizierung.
Der nächste Kurs der Zweijährigen Fachschule für Gartenbau beginnt im Herbst des Jahres, nähere Information dazu auf unserer Homepage oder auf Anfrage unter post.lvg-ef@tlllr.thueringen.de bzw. +49 361 574157 700.

Pressesprecher

Torsten Weidemann
Tel.: +49 361 574041-135
Fax: +49 361 572041-338
pressestelle@tlllr.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: