Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

TLLLR-Medieninformation 14/2021 LEADER-Mobil startet Tour durch Thüringen


Am 1. Juli 2021 startet das LEADER-Mobil seine Tour durch die ländlichen Regionen Thüringens mit einer ersten Veranstaltung in Artern.

Hinter dem Namen „LEADER-Mobil“ verbirgt sich eine mobile Bühne mit Bild- und Tontechnik, die alles an Bord hat, was man für eine Open-Air-Veranstaltung braucht. Ausgestattet mit Zelten, Sitzgelegenheiten, einem Infostand und einer Fotobox können die Regionalen Aktionsgruppen (RAG) an jedem gewünschten Standort im ländlichen Raum eine Veranstaltung durchführen.

Im Rahmen eines abwechslungsreichen Veranstaltungskonzepts wird auf die auslaufende Förderperiode zurückgeblickt. Es werden multimedial Best-Practice-Projekte aus ganz Thüringen präsentiert. Einzelne Projektträger berichten auch selbst über ihre Motivation und ihre Erfahrungen mit der LEADER-Förderung. Neben dem Rückblick ist ein weiteres Ziel der Veranstaltungsreihe, Interessierte auf LEADER aufmerksam zu machen und dadurch neue Mitwirkende für den LEADER-Prozess zu mobilisieren. Ob mit einer Idee für ein Projekt oder als ehrenamtliches Mitglied einer Regionalen Aktionsgruppe, es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich in die Gestaltung der eigenen Region einzubringen.

LEADER wäre nicht möglich ohne das ehrenamtliche Engagement von über 900 Mitgliedern in den Regionalen Aktionsgruppen. In der nun auslaufenden Förderperiode wurden bisher 1.583 Projekte mit insgesamt 37,9 Mio. Euro LEADER-Mitteln unterstützt, was Gesamtinvestitionen von über 80 Mio. Euro im ländlichen Raum zur Folge hatte (Stand: 31.12.2020). Hinter jedem dieser Projekte stehen engagierte Menschen, die sich mit ihrem Vorhaben in die Entwicklung ihrer Region einbringen und den manchmal hohen bürokratischen Aufwand meistern.

Bis Ende Oktober werden in fast allen LEADER-Regionen Veranstaltungen stattfinden, die zeigen, welche Möglichkeiten bestehen, über das Förderprogramm LEADER unsere Heimat mitzugestalten. 
Die Tour-Termine des LEADER-Mobils und die Kontaktdaten der Regionalen Aktionsgruppen sind auch unter www.leader-thueringen.de zu finden.

 

Hintergrund der LEADER-Förderung:

Der Begriff LEADER steht für die „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“ (französisch: „Liaison entre action de dévelopment de l’économie rurale“).

Dabei handelt es sich um eine Fördermethode der Europäischen Union, die aus dem Topf des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gespeist wird. Das wesentliche Merkmal von LEADER ist der Bottom-up-Ansatz. Dementsprechend entscheidet in jeder Region eine Gruppe aus ortsansässigen Bürger*innen, Kommunalvertreter*innen, Unternehmen und Vereinen gemeinsam über die Verwendung der Fördermittel.

Durch die Zusammenarbeit in den Regionalen Aktionsgruppen werden auch Projekte mit innovativem Fokus initiiert, die das Miteinander in den ländlichen Regionen stärken und ihre Zukunftsfähigkeit sichern. Die Projekte sollen dabei die folgenden Punkte der ELER-Förderung erfüllen:

  • Stärkung der regionalen Identität,
  • Steigerung der regionalen Wertschöpfung sowie der Lebensqualität,
  • Diversifizierung, Gründung und Entwicklung von kleinen Unternehmen einschließlich der Schaffung von Arbeitsplätzen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der ländlichen Regionen,
  • nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume unter Berücksichtigung sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte.

Insgesamt teilt sich Thüringen in 15 Regionale Aktionsgruppen (RAG) auf, welche alle eine individuelle Entwicklungsstrategie verfolgen.

Pressesprecher

Torsten Weidemann
Tel.: +49 361 574041-135
Fax: +49 361 572041-338
pressestelle@tlllr.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: