Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformation 04/2021 Vom Versuch zur Praxis


Das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum ist mit einem bunten Strauß guter Ideen und innovativer Angebote auf der BUGA in Erfurt präsent.

Ein bepflanztes Blumenbeet.
Verschiedene Mulchmaterialien

Die Bundesgartenschau Erfurt hat als größtes Gartenbau-Event des Jahres am 23. April 2021 ihre Pforten geöffnet. In der traditionsreichen Gartenbaustadt Erfurt präsentiert sich der gärtnerische Berufsstand in all seinen Facetten in einem farbenfrohen Meer aus Blumen, Stauden, Gräsern und Gehölzen. Neben der Möglichkeit zum Entspannen, Erfreuen und Bewundern bietet das BUGA-Gelände auch die Möglichkeit, viel Wissenswertes rund um den Gartenbau zu erfahren. Dieser Aufgabe stellt sich der Ausstellungsbeitrag „#VomVersuchzurPraxisGarten“ des Thüringer Landesamts für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) auf dem Gelände des egaparks Erfurt im Ausstellungsbereich 'Gartenideen'.

Unter dem Motto "Wie wollen wir morgen leben?" wird auf einer Ausstellungsfläche von über 300 m2 exemplarisch gezeigt, wie moderner Gartenbau aussieht und wie die Pflanzenproduktion und -verwendung im Einklang mit Natur und Umwelt gestaltet werden kann. Viele Tipps der Profigärtner lassen sich dabei auch im heimischen Garten umsetzen.

Dazu gehört zum Beispiel die Verwendung von torfreduzierten Substraten bei der Anzucht von Zierpflanzen, der Einsatz wasserschonender Bewässerungsverfahren bei der Anzucht von Zierpflanzen, Gemüse, Gehölzen und Obst, aber auch eine wohl überlegte Sortenwahl und der Einsatz von Nützlingen im Gewächshaus.

Vielen Besuchern wird es neu sein, dass eine Tomatenpflanze eine Länge von über 10 m erreichen kann und im Profianbau auf Substratmatten kultiviert wird. Wie dieses System auch im Hobbygartenbau genutzt werden kann, lässt sich anschaulich in einem kleinen Ausstellungsgewächshaus erfahren.

Wer sich für die Anzucht von Obst interessiert, kann erfahren, wie ein modernes Anbausystem von Baum- und Strauchbeerenobst aussieht, welche Mulchmaterialien zur Verbesserung der Wasserausnutzung geeignet sind und welche Klimaparameter ein Gärtner immer im Blick haben sollte.

Auch Pflanzenliebhaber, die neue Ansätze in der Pflanzenverwendung erleben möchten, kommen auf Ihre Kosten: wie Schönes und Nützliches harmonieren kann, zeigt eine Kombination aus essbaren Stauden mit Kräutern und Gemüse.

Innovative Konzepte runden das Angebot des Amtes ab. Falls Sie den Begriff Agrophotovoltaik noch nie gehört haben, können Sie erfahren, was sich hinter dieser Neuheit verbirgt: der Versuch, die Erzeugung von Lebensmitteln und Strom auf einer Fläche zu kombinieren. Ein vielversprechendes Konzept, das der Landwirtschaft und dem Gartenbau neue Möglichkeiten eröffnet.

Möglichkeiten zum fachlichen Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen vom TLLLR, sollen diese Präsentation komplettieren. Sobald die Pandemiesituation dies erlaubt, werden Ansprechpartner an ausgewählten Tagen rund um die Themen zur Pflanzenproduktion und Pflanzenverwendung sowie zur Pflanzengesundheit und zum Pflanzenschutz auf der Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen.

Pressesprecher

Torsten Weidemann
Tel.: +49 361 574041-135
Fax: +49 361 572041-338
pressestelle@tlllr.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: